Die vier Säulen des Stabfechtens

Werte und Themen

Training

Stabfechten ist eine Fecht- und Bewegungskunst

Training

Stabfechten ist eine Kombination aus Stockkampf weltweit zu finden
und europäischem Säbelfechten des 19. Jh.

Training

Stabfechten basiert auf dem historisch europäischen Fecht- und Bewegungsspektrum

Training

Stabfechten ist eine Kombination aus internationalem Stockkampf
und europäischem Säbelfechten.

Das Stabfechten hat vier Zielbereiche. Bewegung, Wahrnehmung, Persönlichkeit, Kommunikation. Die eigene ICH-Stärke wird durch das Stabfechten in diesen vier Bereichen auf unterschiedlichste Weise trainiert und geschult. 

Bewegung

Der Stab wird zur Verlängerung meines Armes. Den Stab führen zu können schult die Körperbeherrschung, das Körperbewusstsein, die Dynamik von Bewegungsabläufen und stärkt den Rücken.

Wahrnehmung

Die Sinne werden angeregt, das Wahrnehmungsfeld wird geweitet: Eigen-, Raum- und Fremdwahrnehmung werden durch Übungen geschult, ebenso die Möglichkeit in mehrere Richtungen zu denken, den Blickwinkel zu ändern, den Fokus und Überblick zu halten. Die eigene Energie im Fluss der klaren, dynamischen Bewegung zu spüren und gleichzeitig die Aufmerksamkeit als mein Schild zu nutzen, erwirkt einen wachen und klaren Geist.

Persönlichkeit

Lernen durch erleben: Wer sich äußerlich bewegt, dem fällt es auch leichter, innere Prozesse in Gang zu setzen: neue Sichtweisen zu entwickeln und letztlich Standpunkte verlassen oder neue vertreten zu können. Mit dem Partner zu lernen heißt auch sich der Verantwortung für die Konsequenzen bewusst zu sein. Mit und durch den Partner kann ich meine eigenen Aktions- und Reaktionspotenziale unmittelbar erkennen. Der Partner spiegelt mein Handeln. Dieses Zusammenspiel fordert meine ganze Person und fördert gleichermaßen die soziale Kompetenz, Dankbarkeit, Verantwortung, Toleranz und das gemeinsame Lernen auf Augenhöhe.

Kommunikation

Ab der ersten Berührung zweier Stäbe entsteht ein sog. „Sprechfenster“. Ein nonverbaler Dialog mit dem Partner entsteht. Stabfechten ist ein Werkzeug mit dem nonverbale Kommunikation sichtbar und erlebbar wird. Alles was in der verbalen Kommunikation zu finden ist, existiert in gleicher Weise im Stabfechten: Blickkontakt, Tempo, Präsenz, Reden, Zuhören, Intention, Artikulation, Ausdruck, Klarheit, Innehalten,... um nur ein paar zu nennen. Wer fechtet stärkt seine Präsenz, erfährt Klarheit und lässt die eigne Kommunikationsfähigkeit besser werden.

 

01 

Bewegung

  • Dynamische Bewegungen 
  • Koordination 
  • Stabilität / Lockerheit 
  • Anspannung / Entspannung 
  • Blockaden lösen
  • Energiefluss anregen
  • Ausdauerraft
  • Motorik
  • Geschicklichkeit
  • Geistige und körperliche Ausdauer fördern
  • Förderung der Muskelgruppen in Rücken, Schultern, Beinmuskulatur
02

Wahrnehmung

  • Eigen-, Fremd- und Raumwahrnehmung 
  • Verschiedene Aufmerksamkeitsmodi kennenlernen
  • Achtsamkeit fördern
  • Intuition fördern
  • Präsenz steigern
  • Eigene Empfindung sensibilisieren
  • Selbstreflexion spielerisch verbessern

 

 

 

 

03 

Persönlichkeits-
entwicklung

  • Blockaden aufbrechen ('Fehler' machen dürfen)
  • sich zentrieren, Gedankenkreisen abschalten können
  • Akzeptanz und Toleranz 
  • Intention – Entschlusskraft
  • Selbstreflexion stärken
  • Mentale Einstellung - Chancen vs. Problem-Typ
  • Selbstführung durch erleben deutlich machen
  • Druck (Problem erleben lassen + Lösungsmöglichkeiten aufzeigen)
  • Gegensätze akzeptieren
  • Vertrauen & Selbstvertrauen stärken
  • Grenzen setzen
  • Den Überblick nicht verlieren
  • Verhalten im Streitgespräch
  • Natürliche Autorität entwickeln
  • Verantwortung übernehmen, Konsequenzen tragen
04

Kommunikation

  • Bewusster Blickkontakt 
  • Reden / Zuhören = Angriff / Verteidigung 
  • Kommunikation in Bewegung erfahren
  • Sprachgefühl verbessern
  • 1 : 1 Umsetzung Kommunikation verbal/nonverbal aufzeigen
  • Aktion / Reaktions Verhalten demonstrieren
  • Aktives Zuhören - Aufmerksamkeit schenken
  • Bewusste Körpersprache (Blickkontakt)
  • Rhythmus und Pausen
  • Klare Artikulation
  • Macht der Worte

 

 

 

 

Antoine de Saint-Exupéry

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.

Institut für Stabfechten Stuttgart, Logo

Kontakt aufnehmen

Anregungen und Wünsche, Lob oder Tadel? Haben Sie Fragen zu Kursen oder Seminaren? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt

Institut für Stabfechten

Gesprächszeiten:
MO, DI, MI,  9:00 – 12.00 Uhr
DI, MI,  13:00 – 15.00 Uhr
Telefon: +49-(0)711-4081589

Adresse:
Institut für Stabfechten
Asangstr. 50
70329 Stuttgart


Nachrichten teilen

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auch auf anderen Plattformen besuchen.

Informiert bleiben

Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse hinterlassen, versorgen wir Sie regelmäßig mit Neuigkeiten zu Kursen, Seminaren und Angeboten.

Newsletter bestellen