Raus und Fechten

In Kontakt mit Deiner Natur

Worum geht es bei Raus und Fechten?

Mit der Fechtkunst Stabfechten werden wir so oft wir können raus in die Natur gehen und mit Stäben fechten lernen. Stabfechten birgt Schlüssel in sich, die Prinzipien und Gesetzmäßigkeiten erkennen lassen, die Komplexität des Alltags besser zu meistern und uns helfen uns selbst besser zu verstehen.

Hauptseite < Seminare & Kurse < Raus und Fechten

Raus und Fechten

Die Fechtkunst als Schlüssel,
die Natur als Lehrerin

Mit der Fechtkunst Stabfechten werden wir so oft wir können raus gehen und uns in unterschiedlichem Gelände von Wald, Wiesen, Bach und Seen aufhalten. Die Natur ist in vielerlei Hinsicht der beste Lehrer, wenn Du Dich längere Zeit draußen aufhälst.

Wir werden wandern und an verschiedenene Plätzen halt machen, wie Wiesen, Wald, Flüssen, See, wo wir immer wieder Fechteinheiten einlegen.

Wir machen uns mit dem Gelände vertraut (Hanglage, Boden, Umgebung, eben, uneben) und verbessern unsere Fähigkeiten am Stab und mit dem Stab in verschiedenen Übungen. Das Draußensein in der Natur unterstützt zudem den Zugang zur eigenen Natur um wach, kraftvoll, klar, authentisch und handlungsfähig zu sein.

Im kraftvollen Miteinander und Gegeneinander werden wir uns spielerisch im Bewegen, Wahrnehmen, Kämpfen ausprobieren. Dabei trainieren wir unseren Selbstbeobachter, mit dessen Hilfe sich jeder wahrnehmen und verbessern kann. Geheimnisse der Fechtkunst werden Dir preisgegeben und im Üben vertieft. Das vermittelte Wissen, wird Dir helfen Dich selbst zu analysieren und Dich zugleich mit Begeisterung zu fordern und zu fördern.

Potentialentfaltung
Du wirst erstaunt sein welches Potential schon immer in Dir steckt, aber vielleicht lange nicht oder noch nie zum Vorschein kam. Ein intensives Programm mit vielen spannenden Momenten erwartet Dich!

"Den Stab zu führen heißt sich selbst zu führen"

Lernen am Du
Zum Fechten braucht es immer zwei. Der Fechtpartner spiegelt Dein Handeln. An ihm und mit ihm lernst Du als Trainingspartner. Das Wichtige dabei ist, dass Du nicht nur tust, sondern wir auch gemeinsam anschauen und reflektieren was wir tun und wie wir es tun. Dabei lernen wir durch die Perspektive der anderen und können unser Repertoire und unseren Horizont erweitern. 

"Öffne deine Sinne betrachte es ordentlich, so wie du dich im Spaße übest, so denkest du daran im Ernst."

Stabfechten
Das Fechtsystem Stabfechten gibt den Rahmen vor in dem wir uns auf einer Basis des Vertrauens im Fechten begegnen und mit Wertschätzung messen und gemeinsam Spaß haben. Das Fechten kannst Du als ein Spiel betrachten, in dem es egal ist ob Du verlierst oder gewinnst. Viel wichtiger ist, das anzuschauen was gut läuft und verbessern was nicht so gut läuft. Du wirst neue Erfahrungen machen, die Dich schnell begeistern, die Dir helfen, dich besser zu verstehen und die Komplexität des Alltags besser zu meistern. Den Stab zu führen heißt sich selbst zu führen.

Programm

  • Stabfechten lernen (Hiebe, Stich & Paraden)
  • Stabfechten anwenden
  • Umgang mit Druck
  • Spannung- und Entspannungsmomente
  • Aufmerksamkeit, Fokus und Achtsamkeit
  • Geheimnisse der europäischen Fechtkunst kennenlernen
  • Schritttechnik: Beinarbeit und ein guter Stand
  • Erforschen neuer Bewegungsräume
  • Freifechten

Das wirst Du erleben

  • Bewegung: Durch Körperbewegung, regst Du Deinen Geist an.
  • Energie: Du spürst Deinen Energiefluss beim Stabfechten, Deine Lebenslust und Leichtigkeit.
  • Balance: Du lernst das richtige Maß an Spannung / Entspannung aufzubauen und bist ausgeglichen.
  • Wahrnehmung: Du sensibilisierst Deine Wahrnehmung, Deine Raum-, Eigen- und Fremdwahrnehmung.
  • Gedankenkreisen stoppen: Du reinigst Deinen Geist, schaltest das Gedankenkreisen ab, fühlst und kommst zu Dir.
  • Flexibilität: Du trainierst körperlich Deine Anpassungsfähigkeit, geistig Deine kognitive Flexibilität.
  • Gegensätze: Du wirst erfahren, wie Du mit Gegensätzen umgehen und in die Harmonie kommen kannst.
  • Transfermöglichkeiten: Du kannst das Wissen nebenbei auf Deinen Alltag übertragen.
  • Stabfechten: Du erlernst eine Stockkampfkunst auf Basis europäisch, historischer Fechtkunst 

Voraussetzungen

keine / für Einsteiger / Einführung in die Grundlagen
Freude an Bewegung und Wandern
Koordinative Sportarten sind von Vorteil

Wetter

Das Event findet meistens draußen statt.
Bei Bedarf auch mal in der Halle.

Dauer

5 Tage / 35 Stunden
Dauer: 7 Std. mit 1 Std. Pause
Beginn: 09.00 Uhr – 16.00 Uhr

SO-FR 04. – 09.08.2024
Anreise am Sonntagbend 18.00 Abendessen
Start am Montag

Anmeldeschluss 15. Juli

Teilnahmebedingungen

Mindestalter: 18 Jahre
Min. Teilnehmerzahl: 8 Personen


Nur noch wenige Plätze frei
J
etzt anmelden

Seminarleitung

Arne Schneider Leiter des Instituts für Stabfechten

Ort

Waldgasthof Wachtküppel
Tagungshaus Gasthof Pension
Steinbruch 1
36129 Gersfeld/Rhön
Tel. (0 66 54) 323
info@wachtkueppel.de

Leistung

  • Einführung in die  Fechtkunst Stabfechten
  • Sehr gut strukturierter Aufbau für Einsteiger
  • 5 Tage individuelle Betreuung in Bewegung und Entspannung
  • Professioneller Trainer
  • Das  Erfolgstagebuch
Erfolgstagebuch Institut für Stabfechten

Ausrüstung und Kleidung

  • Bequeme, sportliche Kleidung
  • Schuhe für die Wildnis und wandern
  • Taschenmesser mit Säge

Teilnahmegebühr

549 EUR Normal 
475 EUR Frühbucher bis 07.02.2024

zzgl.: 
5 Übernachtungen:
63€/Tag Halbpension + Lunchpaket, EZ

Termine und Anmeldung

Aug 2024

Raus und Fechten – Rhön Gersfeld 04.08-09.08.2024 - 04/08/2024 - 08/08/2024 von 00:00 bis 23:59

Wenn Du Fragen hast helfen wir Dir gerne weiter.

Raus und Fechten Impressionen

Und das sagen Teilnehmer:

profile-pic

Stabfechten ist Bewegungskunst

Stabfechten ist eine Bewegungskunst, die viele Sinne anspricht und eine Lebenschule sein kann. Hat mit Kampf zu tun, aber fast gleichviel mit Kommunikation, Geben und Nehmen, Stärke und Blösse. Und sie lässt einen über die Angriffs- und Veteidigungsmomente im normalen Leben nachsinnen. Hilft mir in der Präsenz zu bleiben, innerlich wie äusserlich. Stärkt die Konfliktfähigkeit, bzw. hilft mir, die spielerischen Aspekte von Konflikten aufzuzeigen.

U. Dreier Musikpädagogin/Sängerin/Chorleiterin
profile-pic

1:1 Transfer in den Alltag

Stabfechten habe ich nicht nur als ein Sport kennengelernt, sondern als Lebensschule. Speziell fasziniert mich die vollumfängliche Präsenz, die Klarheit und das Bewusstsein im Handeln.

E. Baeschlin Grafik Design, Schweiz
profile-pic

Kleiner, feiner holistischer Einblick

Ich habe den Workshop als sehr ausgeglichen und vielschichtig erlebt. Arne hat die physischen Abläufe Schritt für Schritt aufgebaut, was die Umsetzung sehr leicht gemacht hat. Zusätzlich gab es viele Wahrnehmungsübungen, welche die Durchfühung der ersten Gefechte unterstützt haben. Ich habe einen ersten kleinen aber feinen holistischen Einblick in die Welt des Stabfechtens bekommen. Vielen Dank. Gefallen hat mir die Aussage, dass es immer wieder um den Ausgleich der Gegensätze geht, sei es Handbewegungen, Körperbewegungen aber auch geistige Bewegungen.

C. Dürschner Coach & Trainerin

FAQ

Brauche ich sportliche Voraussetzungen

Wie fit muss ich sein?

Was muss ich mitbringen?

Gibt es einen Dresscode?

Brauche ich Stäbe?

Brauche ich Schutzausrüstung?

Wie steht es um die Sicherheit?

Wie ist die Verletzungsgefahr?

Fechten auch Frauen?

Warum sollte man heute noch Fechten lernen?

Was heißt Vidarbodua Stabfechten?

Wie lange dauern die Kurse/Seminare?

Was sind die räumlichen Anforderungen?

Wie sehen die Kurse aus?

Wie sehen die Seminare aus?

"Den Stab zu führen heißt sich selbst zu führen."

ARNE SCHNEIDER